Das Haus


Chronik des Hauses

Der Name „Fritz am Sand“ leitet sich von Johann Fritz ab,

der um das Jahr 1650 die damalige Mautstation an dem heutigen Wirtshaus Standort

leitete. Mit dem „Sand“ ist die Sandreise, ein immer noch sichtbares Geröllfeld

am Rauschberg gemeint.

 

Seit 1859 ist unser Haus als Bierwirtschaft eingetragen.

Das Haus „Fritz am Sand“ und das „Hofbräuhaus Traunstein“ verbindet eine schon

über 100 Jahre dauernde Freundschaft. Das Gebäude in seiner jetzigen Form wurde

im Jahre 1893 gebaut und ging im Jahre 1920 durch Kauf in den Besitz der Familie Schuhbeck über.

 

Seit März 2016 steht das Haus unter neuer Führung von Barbara Straub und Benjamin Fuhrmann welche das Haus überwiegend als Unterkunftshaus für das Holländische Militär nutzen. Das neue Bergsporthotel "Fritz am Sand" eignet sich mit seinen vielen Mehrbettzimmern welche alle auch als Doppelzimmer genutzt werden können, perfekt für Gruppen und Familien.

 

Wir wünschen euch einen angenehmen Aufenthalt im neuen Bergsporthotel Fritz am Sand.

 

Eure Wirtsleute

Barbara Straub und Benjamin Fuhrmann